Fotografieren am und im Museum Judengasse Frankfurt

Am 18. Oktober 2017  mit dem Social Media Club Frankfurt zu Gast im Museum Judengasse am Vorabend der internationalen Konferenz „Zugang gestalten“ mit Besuch des Museums sowie der digitalen Spotlights im Rahmen der #ke17 (Kulturelles Erbe).

Mein Höhepunkt war die Abendführung auf dem beleuchteten Jüdischen Friedhof. 

Er befindet sich östlich des Museums Judengasse  zwischen Battonnstraße und Börneplatz und ist der älteste erhaltene jüdische Friedhof Frankfurts, dessen frühester Grabstein von 1272 datiert. Bis 1828 bestatteten die Frankfurter Juden hier ihre Toten. Nach der systematischen Zerstörung durch die nationalsozialistische Stadtverwaltung blieben von den rund 6.500 Grabsteinen noch etwa 2.500 an Ort und Stelle erhalten, außerdem Tausende von Bruchstücken.
Michael Lenarz, stellvertretender Direktor des Jüdischen Museums, führte mit der Taschenlampe über die Begräbnisstätte. 

Taschenlampenführung über dem Alten Jüdischen Friedhof

Ich bedanke mich für diesen schönen sowie hochgradig informativem Abend beim Social Media Club Frankfurt  und der Crew des Museums Judengasse für die Organisation und Durchführung dieser tollen Veranstaltung.

#mjsmcffm #smcffm 


Video des Abends von Daniel Schmidt


JÜDISCHES MUSEUM FRANKFURT 

Telefon: +49 (0)69 212 35000
Fax: +49 (0)69 212 30705    

info[at]juedischesmuseum.de
www.juedisches museum.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo geschlossen
Di 10 – 20 Uhr
Mi – So 10 – 18 Uhr

2491total visits,3visits today